Zweites Einkommens-Standbein sichern

Landwirte, Vereine, Kommunen und Betriebe profitieren von den großen Dachflächen ihrer Gebäude.

Die Voraussetzungen, um mit einer eigenen Solarstrom-Anlage Rendite zu erzielen, sind nach wie vor sehr gut. Der Vergütungssatz für Solarstrom wurde zwar gekürzt, doch wird dies durch günstigere Anschaffungskosten wieder ausgeglichen. Entscheidend für die Höhe der Rendite ist der Standort und die Ausrichtung des Daches.

Bürodach
Anlage auf dem Bürodach. „Die Erträge lagen bisher sogar über der Prognose – das sind gute Aussichten für die Zukunft“, sagt Herbert Müller.

Tennishalle
Der MTV Jever nutzt das Dach seiner Tennishalle. Die Solarstrom-Anlage produziert so viel Solarerträge, dass die bisherigen Stromkosten komplett eingespart werden können.

Landwirt Tönnis nutzt Solarstrom als zweites Standbein. Mit der Solarstrom- Anlage auf seinem Scheunendach erzielt er hohe Überschüsse und Rendite.